22.08.2019 Platanos – Weintraubenkapellen-Runde (Tour 50)

Unsere schon vor vielen Jahren begangene Tour hinter Platanos wurde fast deckungsgleich (außer die Abstecher zu den Kapellen) zur Route 17 im neuen Wanderbuch.

Entgegen der Route im Buch, die nach Ag. Apostoli über die Kapelle Ag. Irini zum vor vielen Jahren schon mal mit EU-Förderung, aber im Nirvana beginnenden Kalderimi mit den lustig gezimmerten […]

21.08.2019 Kapellensuche zwischen Ormos, Marathokampos und Votsalakia

Ich wollte schon immer mal in dieser Ecke auf die Suche nach schönen Plätzchen und Kapellen gehen. Es war überraschend grün und wasserreich. Diesmal hatte ich einen Bring- und Holservice. Demnächst muss ich dort aber mal einen schönen Rundweg ausfindig machen.

20.08.2019 Chora Steinbruch („Militärschlucht – Tour 44“) – Eupalinos Tunnel Nordportal – Ag. Triada – neue Windräder – Moni Spilianis – Pythagoras Festival 2019

Am Dienstag wanderten wir unsere Tour 44, die wir „Militärschlucht“ nennen, da sie in einem verlassenen Militärgebiet an der Straße Pythagorio-Chora beginnt. Gespannt waren wir auf die neuen Wegmarkierungen, die laut Buch am Schild zum Frühchristlichen Friedhof losgehen sollte (gegenüber des Doryssa Hotels). Da ging jedoch keine Markierung los. Wir schlugen uns trotzdem bis zum […]

19.08.2019 Kokkari Kapellen-Runde (Tour 33)

Zu gestern gibt es nicht viel zu erzählen. Die Runde wurde fast so abgespult wie immer. Nur vor der Ioannis (mit dem schönen Brunnen) hatte ich noch der Dauerbaustellen-Kapelle einen Besuch abgestattet und für den Weg von der Prof. Ilias Kapelle (Militärgebiet bzw. Mülldeponie) wählte ich den kurzen Ziegenweg. Die Alternative um den abgesperrten Weg […]

18.08.2019 Keine Balos-Schlucht, aber interessante Kletter-Küstentour + Waldbrand in der Türkei

Endlich etwas für die Badeschlappen-Fraktion?!

… nein, eigentlich nicht, aber reichlich blöd schauten die Touristen am Ende des Balos-Strands, als wir mit langer Hose, Wanderschuhen und dickem Rucksack an ihren Liegestühlen vorbei in Richtung Felsen gestapft sind. Nicht weniger erstaunt waren, über der ersten Felsnase drüber, die Freikörperlichen, die für Woodstock offensichtlich zu jung […]

17.08.2019 Kastania – Kosmadei – Prof. Ilias (Tour 32)

Auch an diesem Weg findet man neue Markierungen, zum Glück ohne dass sich an der vorher schon guten Begehbarkeit irgend etwas verändert hätte. Von Kastania bis Kosmadei ist die „5“ markiert, auf dem von uns im letzten Jahr, aufgrund einer auf Open-Street-Map verzeichneten Route gefundenen Wanderweg, der auf die Staubstraße oberhalb von Kosmadei und wieder […]

16.08.2019 Moni Megalis Panaghias – Myli

Heute probierten wir die einzige, halbe für uns neue Strecke aus dem „neuen“ Wanderbuch aus (Nr. 32). Wir starteten am Kloster, liefen ohne Wegmarkierungen zur Ölmühlenruine (warum auch immer dort keine Markierungen waren), dort endeten Wegmarkierungen aus Koumaradei kommend – eine fast völlig sinnfreie Strecke für diese Rundwanderung.

Das anschließende Stück hinunter zum […]

15.08.2019 Platanakia – Manolates – Vourliotes – Platanakia

Gestern haben wir den heutigen Feiertag vorgefeiert und nichts gemacht, außer gegessen und getrunken.

Heute waren wir dafür im, fragt man die meisten Touristen auf der Insel, Wanderzentrum von Samos unterwegs.

Wir kennen wahrscheinlich inzwischen fast alle Wege und Verbindungsstücke um die Bergdörfer im Norden, aber wir zahlten in den früheren Jahren auch viel Lehrgeld […]

13.08.2019 Tour 04 „Moni Vronda“ und neue Wegmarkierungen

Langsam frage ich mich, was überhaupt im letzten Jahr für die neuen Wegmarkierungen aus dem EU-Förderprogramm gemacht wurde, außer, dass den Nachtigallen (wie ich aus dem Geschriebenen vermute) untersagt wurde ihre kostenlose Karte zu verteilen?

my-samos.blogspot.com – erster und zweiter Link

Der nachfolgende Facebook-Link funktioniert leider nur, wenn man nicht gleichzeitig bei Facebook angemeldet ist:

[…]

12.08.2019 Wilder „Campingplatz“ Megalo Seitani…

Die Tour über den Schluchtausblick von Potami zum Megalo Seitani ist jedesmal wieder ein landschaftliches Highlight.

Leider wird der schöne Strand im Naturschutzgebiet zu dieser Jahreszeit exzessiv als wilder Campingplatz mißbraucht. Das ist ansich schon nicht schön, da jeder erdenklicher Schattenplatz durch Zelte oder sonstige Utensilien besetzt ist, so dass den Tagesausflüglern nur noch die […]