22.08.2018 Tour 24 – Kakoperato

Den Abschluss nach Kosmadei gingen wir diesmal auf altem, neu endecktem Pfad und nicht auf dem Schotterweg – das war zwar für diese Tour ein Umweg aber für die Kastania-Wanderung lohnt es sich.

21.08.2018 Moni Vronda

20.08.2018 Klima Bucht und Kloster Ag. Eleimona

Direkt von daheim, ohne umständliche Anreise zu einer herrlichen Wanderung aufbrechen – das hat schon was.

Von Ag. Kyriaki wanderten wir über den Pass, oberhalb der Taverne „End of the World“ vorbei, zur idyllischen Klima-Bucht um ausgiebig zu Planschen und zu Schnorcheln.

Auf der anderen Seite der Bucht klettert man dann wieder hoch und hinüber zum Kloster Ag. Eleimona.

Nach kurzer Pause in der verlassenen Oase führt der gute, im letzten Jahr entdeckte Weg über den Berg zurück nach Ag. Kyriaki.

Der Ausstieg aus dem Kalderimi am alten Haus vorbei ist immer noch nicht so gut sichtbar und in die andere Richtung wahrscheinlich ziemlich schwierig zu finden. Aber dafür hat man ja einen Track.

19.08.2018 Imvrasos – Tour 27

Gestern war „Haustiertag“ erst gabs einen sehr anlehnungsbedürftigen Kater in Mili, dann begleitete uns ein schöner schwarzer Hund bergauf bergab ca. 10 km unserer Wanderung.

Er bettelte kein Essen oder Trinken, gab die ganze Zeit keinen Ton von sich und wartete immer brav wenn wir uns ausruhen mussten oder an Kreuzungen. Am Auto angekommen, legte er sich hin und wartete, bis wir eingepackt hatten, uns verabschiedeten und weg fuhren. Unglaublich – ich war schon auf größeres Drama eingestellt. Ein toller Wanderhund.

Die Strecke ab Megalis Panaghias bat sonst wenig besonderes – war eben schön wie immer. Im Imvrasos sprudelte diesmal relativ viel Wasser.

Am Abend gab es dann tatsächlich auch noch ein paar Regentropfen – beachtlich für Mitte August!

18.08.2018 Samos-Stadt

Gestern Nacht war „White Night“ in Samos Stadt. Die Geschäfte hatten die ganze Nacht geöffnet und es gab jede Menge Veranstaltungen und Feuerwerk. Selbst die Hafenpromenade saß voll mit Menschen.

Zuvor mussten wir uns natürlich auf einem ausgedehnten Rundgang etwas auspowern…

Natürlich sind wir auch diesmal am „Hotspot“ vorbei gekommen, wie das total überfüllte Flüchtlingslager oberhalb von Samos Stadt genannt wird.

Optisch hat sich leider nichts verändert. Es stehen immer noch viele Zelte zwischen den Baracken und Containern rum. Dazu passt auch dieser erst kürzlich veröffentlichte Artikel:

https://www.tagesschau.de/ausland/griechenland-fluechtlinge-229.html

Die allermeisten Touristen interessiert das alles nicht, obwohl durch Proteste der Besucher die beste Chance bestünde wirklich etwas zu verändern und die Verfahren endlich zu beschleunigen. Dafür streitet man hier lieber um ein neues Lager bei Mytilini, das endlich die Platznot etwas eindämmen könnte.

17.08.2018 fauler Tag

Am Freitag hatten wir ausnahmsweise mal keine Lust zum Wandern, sondern verbrachten den ganzen Tag auf der Terrasse bei uns oder bei Gustl, Schnaps- und Biervorräte vernichten, leckere Bifteki und griechischen Salat verspeisen und jede Menge ratschen und tratschen…

16.08.2018 Tour 8-neu Psili Amos Ost

Auch wieder eine Tour die wir schon viele Jahre anders machen als meine beschriebene Tour 8 hier, aber ich noch keine Lust hatte sie zu aktualisieren. Besonders schön ist der Blick auf die türkische Küste bei Sonnenuntergang. Natürlich lohnt auch ein kurzer Badestopp im Getümmel am Psili Amos.

Bei einem kleinen Abstecher ist heute sogar eine für mich neue Kapelle raus gesprungen. (die mit dem extra Glockenturm).

15.08.2018 Tour 10 —Ambelos

Wie jedes Mal, zum Einstieg die Tour 10 nach Ampelos und Stavrinides. Jetzt schon das zweite Mal nicht wie in der Tourenbeschreibung am Anfang an der Straße entlang, sondern aufgrund eines Tipps hier als Kommentar, über die Weinberge auf einem Wirtschaftsweg bis man wieder den Aufstieg von Livadaki aus trifft. Jetzt muss ich das endlich mal aktualisieren – vornehmen kann ich es mir ja mal.

Dort hätte es auch mal einen Kalderimi gegeben, der Einstieg ist aber wieder mal dem Wegebau zum Opfer gefallen.

Die beiden alten Schrottautos kurz vor Ampelos hat die Natur wieder ausgespuckt – die letzten paar Jahre waren die fast unsichtbar.

Wir waren natürlich auch am Wasserfall, haben einer Zikade gelauscht, die schön aufgereihten Feigen bewundert, eine neue Müllhalde an der Straße nach Stavrinides begutachtet, die schöne Aussicht genossen und dann noch den Sonnenuntergang am Potamistrand verbracht. Ein gelungener Feiertag!

14.08.2018 Ankunft Samos

Schon wieder hat es uns gepackt. Ein wenig im kühlen Samos wandern, nach der Hitzeschlacht die letzten Wochen in Deutschland, steht auf dem Programm.

Mit Germania ist das in diesem Jahr von Nürnberg aus kein Spaß, da man erst um 21:15 Uhr planmäßig im Dunkeln ankommt, wenn die großen Supermärkte schon zu haben. Wir hatten dann auch noch gut 20 Minuten Verspätung. Wie das mit dem Abflug um 22 Uhr klappen soll ist mir ein Rätsel.

Somit viel der Großeinkauf beim Lidl aus und morgen ist Feiertag, da geht dann auch nichts.

Zum Glück hat der kleine Supermarkt in Votsalakia, beim Bäcker und Kampos-Grill auch noch um 23 Uhr offen, so dass wir wenigsten das gröbste besorgen konnten. Der Laden hat als Einziger auch den ganzen Winter über auf, so dass sich die dann wenigen Einwohner auch vor Ort versorgen können.

Unser Auto wurde uns brav auch zu später Stunde von Kordula und Sandy an den Flughafen geliefert, auch wenn die Parkplatzsituation zur Zeit etwas Kreativität erfordert. Fraport Greece will dort wohl den großen Wurf machen – und richtet durch die vorauseilende Parkplatzsperrung, typisch griechisch, erstmal noch mehr Chaos an.

12.09.2017 Rückflug

Obwohl der Flieger erst um 16:05 Uhr planmäßig abheben sollte, war ich vorher gut beschäftigt – man glaubt nicht, was sich in 5 Wochen in nur zwei Räumen so alles ansammelt. Alles verpacken oder /und einpacken – puh. Dann kam ja noch die lange Fahrt – und eigentlich hatte ich gar keine Lust dazu.

Aber irgendwann muss es ja sein und so kann man sich auch schon wieder auf das nächste mal freuen…

Der Pilot meiner Germania Maschine verwöhnte zum Abschluß noch mit einer tollen Flugroute.